Von 18 bis 99 Jahre:
Workshops für unbegabte Erwachsene

Einsteigerworkshop

Wer sich als Erwachsener dafür entscheidet, nun endlich doch selbst ein Instrument zu spielen, hat oftmals u.a. ein Zeitproblem. Regelmäßiger Unterricht ist aus beruflichen, familiären oder anderen Gründen nicht möglich. Dazu kommt der allgegenwärtige Fragenkatalog:

Kann ich das überhaupt?
Wird es mir Spaß machen?
Muss ich mir dazu extra ein Instrument kaufen und wenn ja, dann welches?
Ist es das, was ich mir vorstelle? 
Eigentlich würde ich zuerst gern einmal probieren ...

Wenn Sie also

  • von sich behaupten, unmusikalisch zu sein
  • am liebsten singen, wenn niemand zuhört
  • sich nicht zutrauen, ein Instrument und Ihre Stimme gleichzeitig zu beherrschen
  • manchmal im Stillen Menschen bewundern, die das ganz selbstverständlich tun und
  • den Wunsch haben, das auch zu können

dann ist dieser Workshop genau das richtige für Sie. Sie benötigen keine Vorkenntnisse. Es gibt keine Altersbegrenzung.

Anschlusskurs für Weiterspieler

In diesem Kurs geht es zu Beginn darum, alles das, was Sie im Einsteigerworkshop gelernt und auch wieder vergessen haben, zu wiederholen und für Sie anwendbar zu machen. Manchmal schleichen sich, wenn Sie für sich spielen, Fehler ein, die hier korrigiert werden können.

Danach können – je nach Spielfortschritt der Teilnehmer – neue und erweiterte Inhalte behandelt werden:

  • weitere Schlag- und Pickingtechniken
  • neue Akkordfolgen und Fingersätze
  • Notenlehre, Rhythmus
  • erweitertes Melodiespiel
  • mehr Sicherheit beim Singen und Begleiten

Die Anschluss- bzw. Fortgeschrittenenkurse können natürlich von allen Spielern, die schon instrumenterfahren sind genutzt werden. Es gibt aber auch die Möglichkeit für die Teilnehmer eines Einsteigerworkshops, gemeinsam einen Anschlusskurs zu buchen, um in vertrauter Gruppe das Spielen fortzusetzen.

Teilnehmerzahl zwischen 6 und 12 Personen mit verbindlicher Anmeldung und Vorauszahlung